Blogartikel schreiben

Artikel schreiben – 7 Schritte zum perfekten Blogbeitrag

Artikel zu schreiben ist sehr wichtig, wenn du einen Blog aufbauen möchtest, um Traffic zu generieren. Allerdings gibt es einiges zu beachten, damit dein Artikel legendär wird. In diesem Beitrag erfährst du, wie’s geht.

Artikel schreiben – kenne die Sprache deiner Zielgruppe

Bevor du deinen Blog startest, musst du dir eine Frage stellen: Welche Sprache spricht deine Zielgruppe? Und damit meine ich natürlich nicht die Sprache selbst, sondern den Sprachstil.

Denn es ist ein enormer Unterschied, ob du einen Foodblog hast oder einen Blog für deine Anwaltskanzlei bertreiben willst. Beim Foodblog hast du viel Spielraum. Du kannst deine Leser duzen, Smileys einbauen und mit anderen Spielereien experimentieren.

Wenn du über Gesetze und Paragraphen schreibst, ist der Stil zwangsläufig ernster. Hier ist eindeutig das Siezen angebracht. Meistens haben hier auch Smileys und Witze recht wenig verloren.

Natürlich ist es wichtig, deinen eigenen Stil einzubringen. Aber wie wir gerade beim obigen Beispiel gesehen haben, musst du die Sprache deiner Zielgruppe sprechen.

Wenn du dir unsicher bist oder deinen Stil nicht finden kannst, schau doch einfach mal bei anderen Blogs in deiner Nische vorbei. Meistens siehst du dann recht schnell, was für ein Sprachstil angesagt ist. Nun kannst du natürlich noch deine persönliche Note hinzufügen.

Triff die Suchintention des Lesers

Als Blogbetreiber wirst du die meisten Besucher durch Suchmaschienen generieren. Bevor jemand auf deine Seite klickt, gibt er also etwas in die Suchleiste ein.

Je nach Eingabe erwartet der Besucher nun einen bestimmten Content von dir. Deine Aufgabe ist es, diese Erwartung so gut wie möglich zu befriedigen.

Egal um welches Thema es geht, stelle folgendePunkte sicher:

  • Versuche, die Kernfrage des Artikels so punktgenau wie möglich zu beantworten
  • Stelle umfangreichen, ganzheitlichen Content her
  • Schreibe nicht am Thema vorbei, sonst ist der Besucher sofort wieder weg

Anders gesagt: Dein Ziel sollte sein, dass Besucher so lang wie möglich auf deiner Seite bleiben. Das erreichst du nur, wenn du Content erstellst, von dem du selbst ebenfalls begeistert wärst.

Artikel schreiben – die richtige Struktur

Kennst du Artikel,die aus riesigen, unübersichtlichen Textblöcken bestehen? Wenn ja, weißt du, wie unangenehm diese zu lesen sind. Man verliert sofort die Lust und möchte eigentlich direkt wegklicken. Und das ist der worst-case für jeden Blogger.

Deshalb wirst du es anders machen 😉 Was einen guten Artikel ausmacht, ist eine gute, übersichtliche Struktur. Um diese sicherzustellen, solltest du folgende Punkte berücksichtigen:

  1. Verwende Zwischenüberschriften
  2. Halte deine Textblöcke sehr klein
  3. Hebe wichtige Wörter oder Sätze hervor
  4. Baue Bilder und Grafiken in den Artikel ein
  5. Schreibe am Anfang eine Einleitung & am Ende ein Fazit

Beachtest du die obigen 5 Punkte, sollte dein Artikel eine solide Struktur vorweisen können. Das wertet deinen Content auf und erleichtert den Lesefluss.

Baue weiterführende Links & Quellen ein

Du warst sicher schon öfter auf Wikipedia. Ist dir mal aufgefallen, wie dort die interne Linkstruktur aufgebaut ist? Es ist der Wahnsinn. Man hat das Gefühl, dass jedes zweite Wort verlinkt ist.

Und so wie es aussieht, scheinen Suchmaschinen wie Google dieses Vorgehen zu lieben. Was das für dich heißt, ist klar. Verlinken, verlinken, und nochmals verlinken. Natürlich aber nur, wenn es Sinn ergibt.

Wenn du deinen Blog neu startest, geht das noch nicht wirklich, da du ja intern kaum etwas verlinken kannst. Dein Blog wird aber nach und nach wachsen. Und dann kannst du immer innerhalb deiner Artikel auf andere Artikel verweisen, wenn es thematisch passt.

Außerdem solltest du auch ab und an Links von anderen Websites einbinden. Das erweckt vertrauen bei den Suchmaschinen und bietet dir die Möglichkeit, Quellen mit Mehrwert einzubauen.

Die SEO-Optimierung deines Blogartikels

Ja, deine Artikel sind primär für Menschen geschrieben. Dennoch solltest du ein paar Basics beachten, wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht. Du findest bereits ausreichend Informationen in meinen andere SEO-Artikeln. Trotzdem fasse ich kurz das Wichtigste zusammen:

  • Im Artikelnamen sollte das Keyword vorhanden sein
  • In der URL sollte das Keyword vorhanden sein
  • Das Keyword sollte irgendwo im ersten Absatz vorkommen
  • Das Keyword sollte in Zwischenüberschriften vorkommen (Übertreibe aber nicht)
  • Eine gewisse Keyworddichte sollte im Artikel beachtet werden

Wenn du wenig Erfahrunf damit hast, hört sich das Ganze nun vielleicht stressig an. Ist es aber nicht. Verwende einfach ein SEO Plugin wie YOAST Seo. Dieses Plugin hilft dir dabei, deine Seiten und Texte zu optimieren.

Weitere Tipps für den perfekten Artikel

Willst du den perfekten Artikel schreiben, hast du nun schon einges erfahren. In diesem Abschnitt möchte ich noch kurz ein paar weitere Punkte erwähnen:

  • Die Ladezeit: Jeder deiner Artikel sollte Bilder, Grafiken oder Videos enthalten. Diese sollten eine gute Qualität haben, aber dennoch schnell laden. Deswegen ist es wichtig, dass die Dateigröße der jeweiligen Datei so klein wie möglich ist.
  • Die Planung: Vor jedem Artikel solltest du dir erst einmal überlegen, wie er aufgebaut sein soll. Am besten teilst du deinen Artikel als erstes in Abschnitte und Zwischenüberschriften ein. Natürlich sollte der Artikel einen logischen Aufbau vorweisen.
  • Das Ziel deines Artikels: Natürlich hast du mit jedem Artikel das Ziel, deinen Lesern Mehrwert zu bieten. Du solltest aber auch immer daran denken, wie du deinen Leser zum Lead oder zum Kunden machen kannst. Hierzu kannst du beispielsweise innerhalb oder unterhalb des Artikels auf deinen E-Mail Newsletter azfmerksam machen.

Artikel schreiben – das Fazit

Wie du siehst, ist es gar nicht so schwer, seine eigenen Artikel zu schreiben. Allerdings gilt es dabei einiges zu beachten. Ich möchte zum Schluss noch einmal kurz alles zusammenfassen:

  1. Verwende den Sprachstil deiner Zielgruppe
  2. Triff die Suchintention deiner Besucher
  3. Baue den Artikel logisch & strukturiert auf
  4. Verwende Bilder, Grafiken & Videos
  5. Verlinke auf deine anderen Artikel
  6. Beachte die SEO-Optimierung

Wenn du eine Anleitung für ein profitables Online-Business willst, lade dir jetzt mein gratis E-Book herunter:

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.